JA zur Stärkung von Familien!

 

Mit der Umsetzung der Steuerreform werden im Zuge der flankierenden Massnahmen Familien finanziell unterstützt:

Erhöhung der Kinder- und Ausbildungszulagen
Im Rahmen der Steuervorlage werden die Familienzulagen auf kantonaler Ebene erhöht. Dadurch fliessen mehr als 5 Millionen CHF den Solothurner Familien zu Gute. Für eine Familie mit zwei Kindern bedeutet das 240 Franken pro Jahr zusätzlich in die Haushaltskasse.

Gutscheine für familienergänzenden Kinderbetreuung
Als flankierende Massnahme werden mit der Vorlage kantonsweit Gutscheine für familienergänzende Betreuungsangebote eingeführt. Mit den neuen Betreuungsgutscheinen wird eine Entlastung von etwa 20% der Kosten für externe Betreuung erreicht werden. Damit werden Familien finanziell entlastet und gleichzeitig wird ein Beitrag an die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie geleistet. Für diese Betreuungsgutscheine stellt die Wirtschaft jährlich rund 10 Mio. CHF bereit.

Erhöhung des Steuerabzugs für die Kinderdrittbetreuung
Aktuell können im Kanton Solothurn für die Kosten der familienexternen Kinderbetreuung pro Kind maximal nur 6'000 CHF steuerlich in Abzug gebracht werden. Neu soll diese Maximalgrenze auf 12'000 CHF erhöht werden.

Schliessen